AndyMo ®

Art | Design & Concepts

AndyMo ist eine zeitgenössische Künstlerin

Kunst & Kulinarik - Bilder zur Philosophie des Essens und zur Wertschätzung von Lebensmitteln
In ihren Werken und Serien ”SoulFood” und ”KulinART” beschäftigt sie sich intensiv mit dem Thema Food zur Wertschätzung von Lebensmitteln und natürlichen Ressourcen. Auch die Passion für Kulinarik und die Momente des Genießens sind Komponenten, die die Künstlerin faszinieren und mit denen sie sich seit vielen Jahren auseinandersetzt. So zeigen ihre expressiven Werke Augenblicke voller Sinnlichkeit und versprühen eine starke Lebensenergie.
Ihre aktuellen ausdrucksstarken Gemälde wurden jüngst in einer großen Inszenierung in den Räumlichkeiten von 10 thematisch ausgestalteten Kasematten als Jahres-Ausstellung unter dem Titel: ”…aufgetischt! Kunstvoller Nähwert von AndyMo” im Landesmuseum Koblenz, Haus des Genusses, auf der Festung Ehrenbreitstein gezeigt, die den natürlichen Lebensmitteln und deren Erzeugern, Manufakturen, Winzern und Initiativen aus Rheinland-Pfalz gewidmet wurde, die in kostbarer Handarbeit und mit Leidenschaft produzieren. Bei diesem umfangreichen Ausstellungskonzept legt die Künstlerin großen Wert auf den Bezug zur Region, auf ökologische Verantwortung und einen respektvollen Umgang mit der Natur. Begleitet wurde die Jahresausstellung von Workshops, Verkostungen und Zusatz-Ausstellungen der Künstlerin.

Die Philosophie des Essens und Genießens hat für die Künstlerin eine große Bedeutung, weil sie darin auch die Kommunikation, das Wissen um die Traditionen und die Bildung im Umgang mit Lebensmitteln sieht und wertschätzt, genauso wie das verbindende Element von verschiedenen Kulturen.

In ihren Werken hält sie die erlebten Momente ”für die Ewigkeit” fest und findet ihre Inspirationen auf Märkten, in Gesprächen mit verantwortungsvollen Erzeugern, während dem Prozess des Kochens und der Beobachtung von z.B. passionierten Köchen und Situationen bei denen es schließlich um den genussvollen Augenblick der Kulinarik geht. Die Fülle der Sensorik und die Geschmacksaromen, die sich entfalten, findet man auch in der malerischen Übersetzung der Food Gemälde wieder, die für AndyMo die vielfältigen Sinne und Energien quasi speichern und auf expressive Weise neu nach außen auf dei Umgebung und den Betrachter transportieren.

Durch ihre Arbeitsaufenthalte z.B. in Frankreich und Italien ist die Künstlerin seit vielen Jahren immer wieder auf Spurensuche nach den landestypischen Momenten des Genießens und nach Originalen, die diese Philosophie verkörpern.
So brachte Segafredo Zanetti, der Espressospezialist aus Bologna, vor 25 Jahren die ersten Espressobars nach Deutschland und machte die original italienische Caffè-Kultur hier erlebbar. Als Hommage an den „vero espresso italiano“ bringt AndyMo anläßlich dieses Jubiläums den italienischen Genussmomente al bar in ihren expressiven Malereien und Paperworks zum Ausdruck. Es sind diese kurzen Augenblicke des glücklichen Genießens, der Inspirationen, Erinnerungen und Leidenschaften, die die Malerin faszinieren.

Auch durch ihre persönliche Verbundenheit zu Irland und dortige Arbeitsaufenthate nimmt die Künstlerin immer wieder Einflüsse von diesen Inspirationen und Emotionen mit in ihre Arbeit auf.

So hat sie sich sehr intensiv mit dem Film ”In the Name of the Father” auseinandergesetzt und an der malerischen Interpretation ihrer Serie ”ZufallsGrat” gearbeitet in der sie die Elemente des Films, der Film-Musik und dem Drehort des Kilmainham Gaol zusammen mit persönlichen Erlebnissen verarbeitet, die den schmalen Grat des Zufalls und des Schicksals thematisieren.

Ein weiterer Schwerpunkt AndyMos ist die Aktmalerei, die ihren malerischen expressiven Stil schon früh ausgeprägt und entwickelt hat. Die Zusammenführung von Spannung, höchster Konzentration und das Sammeln und Entladen von Energie, das Malen nach Musik - als explosiver Moment auf der Leinwand und als kontrastreiche Arbeitsweise, die dennoch einem Rhythmus folgt und differenzierte Töne wieder in Einklang bringt - das sind Elemente, die in der Malweise und im Arbeitsprozess der Künstlerin von großer Bedeutung sind.

Die Entwicklung ihres unverkennbaren Stils ist darüber hinaus auch in der zeichnerischen und Illustrativen Qualität der Künstlerin zu finden. Grafische Elemente und eine ganz spezielle Ausdruckskraft von Farbkompositionen sind typisch für die Werke von AndyMo. Seit sie denken kann beschäftigt sich die Künstlerin mit Farben und Formen. Mit 16 Jahren entscheidet sich sich für eine künstlerische Ausbildung an einer 3-jährigen Fachschule für Gestaltung, um die originalgrafischen Techniken, wie z.B. die Radierung, den Siebdruck, den Holzschnitt und die Fotografie zu erlernen. Sie studiert im Anschluss Kommunikations-Design mit dem Schwerpunkt Illustration bis zum Abschluss zur Dipl. Designerin.
AndyMo studiert weiter Freie Kunst und Freie Figurative Malerei an unterschiedlichen Kunstakademien und schließt ab mit einer Meisterklasse.
Sie arbeitet freischaffend als Künstlerin, Designerin und Illustratorin in der Nähe von Maria Laach.

english
AndyMo is a contemporary artist and painter
Art & Culinary - Paintings on the philosophy and the appreciation of good food
In her works and series "SoulFood" and "KulinART", she deals intensively with the topic of food for the appreciation of organic food and natural resources. The passion for cuisine and moments of enjoyment are also components that fascinate the artist and with which she has been dealing for many years. Her expressive works show moments full of sensuality and exude a strong life energy.
Her current expressive paintings were presented as staging in the annual exhibition ”…aufgetischt! Kunstvoller Nährwert by AndyMo” in the Landesmuseum Koblenz, which was dedicated to natural food and its producers, manufacturers, winegrowers and initiatives from Rheinland-Pfalz, who produce with precious handcraft and passion. With this extensive exhibition concept, the artist attaches great importance to the relationship to the region, ecological responsibility and respectful treatment of nature. The annual exhibition was accompanied by workshops, tastings and special exhibitions by the artist herself.

The philosophy of food is of great importance for the artist because she also sees and appreciates communication, knowledge of traditions and education in dealing with food, as well as the connecting element of different cultures.
In her works, she captures the moments she experiences "for eternity" and finds her inspirations in markets, in discussions with responsible producers, during the process of cooking and observing e.g. Passionate chefs and situations where the culinary delight is at the end of the day. The abundance of sensors and the flavors that unfold can also be found in the painterly translation of the food paintings, which for AndyMo virtually store the diverse senses and energies and expressively transport them outside to the surroundings and the viewer.

Through her work and residencies in France and Italy, the artist has been searching for traces of the typical moments of enjoyment and originals that embody this philosophy for many years.

Segafredo Zanetti, the espresso specialist from Bologna, brought the first espresso bars to Germany 25 years ago and brought the original Italian caffè culture to life here. In homage to the “vero espresso italiano”, AndyMo expresses the Italian moments of indulgence al bar in her expressive paintings and paperworks on the occasion of this anniversary. It is these short moments of happy enjoyment, inspiration, memories and passions that fascinate the painter.

Through her personal connection to Ireland and work there, the artist repeatedly takes influences from these inspirations and emotions into her work.

So she worked intensively on the film “In the Name of the Father” and worked on the painterly interpretation of her series “ZufallsGrat”/ ”On the Knife Edge of Fate”, in which she combined the elements of the film, the film music and the filming location of Kilmainham Gaol with personal ones Experiences processed that address the fine line of chance and fate.

Another focus of AndyMo is nude painting, which developed and developed her painterly expressive style early on. Bringing together tension, maximum concentration and collecting and discharging energy, painting for music - as an explosive moment on the canvas and as a contrasting way of working that nevertheless follows a rhythm and brings differentiated tones back into harmony - these are elements that in the way of painting and the artist's work process are of great importance.

The development of her unmistakable style can also be found in the artist's graphic and illustrative quality. Graphic elements and a very special expressiveness of color compositions are typical of the works of AndyMo. The artist has been concerned with colors and shapes since she can remember. At the age of 16, she decided to study art at a 3-year school of design to learn the original graphic techniques, such as to learn etching, screen printing, woodcut and photography. She then studies communication design with a focus on illustration until she graduates as a designer.
AndyMo continues to study free art and free figurative painting at various art academies and ends with a master class.
She works as a freelance artist, designer and illustrator in the middle of Germany nearby Cologne and  Maria Laach.