Keramik | Malerei | Fotografie | Musik in der Keramik-Werkstatt von Ayca Riedinger

Am Sonntag, dem 12. Oktober wurde die malerisch gelegene Burg Coraidelstein in Klotten an

der Mosel zu einem ganz besonderen Ort für Kunstinteressierte.
Hier öffnete die Keramik-Künstlerin, Ayca Riedinger, die Türen ihrer Werkstatt mit Galerie und lud an drei Wochenenden zum Ausstellungsbesuch ein.

Ayca Riedinger lebte und arbeitete viele Jahre mit dem berühmten Keramik-Künstler Wendelin Stahl

zusammen, dessen Werkstatt sie nach seinem Tod seit dem Jahr 2000 weiterführt.
Ihre klaren und spannungsvollen Gefäßformen zeigen bildhaft große Einzelkristalle, die an naturalistische Formen und Phänomene erinnern und eine sehr poetische Ausdruckskraft besitzen.
Es gibt nur wenig Keramiker, die aufgrund der komplexen und diffizielen Kunstform dem Metier der Kristallglasur verbunden bleiben. Aysha Riedinger gelingt es bei ihren Objekten den farbig, lichtvollen Glanz der kristallinen Schönheiten hervor zu bringen. Nicht ohne Grund ist sie deswegen in zahlreichen internationalen Museen für zeitgenössische Keramik als Meisterin dieser Technik vertreten.

Begeistert von ihren ausdrucksstarken Malereien, wurde in diesem Jahr die Künstlerin AndyMo (Andrea Montermann) von Aysha Riedinger als Gastausstellerin eingeladen, die eine Auswahl ihrer Werke aus ihrer neuen Serie „SoulFood” präsentierte.
AndyMo beschäftigt sich in ihren expressiven Malereien und Paperworks mit der Philosophie des Essens und der „Kultur der Lebensmittel”. Dabei geht es ihr im Besonderen um die landestypischen Charaktere und unverwechselbaren Eigenheiten im Umgang von Nahrungsmitteln und wertvollen Ressourcen, die sie als intensive Momentaufnahmen in ihren Werken festhält und spürbar visualisiert. Ihre Arbeiten sind eine Hommage an die Kostbarkeit von „Lebensmitteln“ sowie gleichermaßen an die Existenzen und Leidenschaften, die damit verbunden sind.
Ergänzend zu Aysha Riedingers künstlerischem Thema der „Kristalle”, zeigte Dr. Bernhard Wiedemann als zweiter Gastaussteller, seine faszinierenden Makrofotografien – polarisiertes Licht als Farbfeuerwerk. Mit seiner speziellen fotografischen Technik , inspiriert durch seine Arbeit als Medizinjournalist, vermittelt er einen Eindruck von der Schönheit der mikroskopisch farbenprächtigen Welt, beispielsweise von Insekten.
Den krönenden Abschluss bildete an diesem Sonntag das musikalische Duo “LUSTGARDEN”.

Mit emotionalen Elementen aus Vocal-Jazz mit Latin-, Folkrock- & Blues, verzauberten Ulli Herschbach (Gesang & akustische Gitarre) und Jutta Menningen (Gesang) das Publikum mit wunderbaren, spannungsvollen Sounds und entführte die Besucher am zauberhaften Ort von Burg Coraidelstein in eine außergewöhnlich schöne „Werkstatt-Atmosphäre“, in der die Synergien der Künstler auf einzigartige Weise erlebbar wurden.

Quelle: Blick aktuell